SOLLENAU

Lebensqualität für alle Generationen


UPDATE vom 25.08.2020

Neues Update betreffend der aktuellen COVID-19-Fälle in Sollenau.

Anschreiben (25.08.2020)


UPDATE vom 24.08.2020

Neues Update betreffend der aktuellen COVID-19-Fälle in Sollenau.

Anschreiben (24.08.2020)




Wir starten in die vorletzte Ferienwoche, nachdem unsere Kids wieder in die Welt des Tennis eingetaucht sind und die Grundtechniken auf spielerische Art und Weise verinnerlicht haben. Der Fantasie waren bei „Kids Kekse“ keine Grenzen gesetzt, als die Kleinen unter uns ihre Mürbteigkekse mit Rollfondant und Co. verziert und kleine Kunstwerke geschaffen haben. Gebastelt, gemalt und gerätselt wurde wieder bei unserem beliebten Raiffeisenbank-Workshop, welches mit dem Wissensspiel „Euro Quiz“ seinen krönenden Abschluss gefunden hat.

Mehr Fotos gibt es auf unserer Facebookseite

Tennis Camp
Foto:
Marktgemeine Sollenau / Text: Daniela Laas

Seit drei Wochen sorgt unser Ferienprogramm für Spiel und Spaß in der Sommerzeit. Die großen und kleinen Sportskanonen kamen bei „My Soccer Camp“ voll auf ihre Kosten und wurden unter der Anleitung von Profis über den Umgang mit dem runden Leder geschult. Sportlich ging es beim Tennis-Camp weiter, wo emsig die Schläger geschwungen wurden und unsere TeilnehmerInnen alles über die Grundtechniken des Tennisports erfuhren. Leckere Kuchenlollis stellten unsere Kids beim „Cake Pops“-Workshop her, die mit Schokostreusel und Co. zu kleinen Kunstwerken verziert wurden und die Herzen unserer Zuckermäulchen höher schlagen ließen. Geheime Plätze in Sollenau, wo es spukt und es spannende Storys zu hören gibt, wurden bei unserer „Sollenauer Gruseltour besucht, die für Gänsehaut unter den Kids sorgten. Bis Anfang September warten noch viele aufregende Workshops auf unsere Kids und Teens – jetzt gleich anmelden, um nichts zu verpassen!

Mehr Fotos gibt es auf unserer Facebookseite

My Soccer Camp
Foto:
Alina Stipsits / Text: Daniela Laas

Zeuge eines besonderen historischen Fundes durften wir zu Beginn dieses Monats werden. Im Zuge der Renovierungsarbeiten des Kirchturmes wurde die Turmspitze, bestehend aus einer Kugel und einem Kreuz, unter Präzisionsarbeit vom Dach auf das Erdreich befördert. In jener Kugel fand man ein Pergament aus dem Jahre 1888 vor, sowie ein Münzsatz zu Zeiten der Regierung unter Franz Joseph I. In einer Zinkbüchse verwahrt, trotzten die Artefakte über 130 Jahre nicht nur umweltbedingten Einflüssen, wie Kälte und Hitze, sondern auch zwei Weltkriegen und deren Auswirkungen. Pfarrgemeinderat Ing. Rudolf Schneller hatte die Ehre, jene Büchse im Beisein von Bürgermeister Stefan Wöckl, Pfarrer Mag. Juraj Bohynik, Günter Kerschbaumer und Mag. Theodor Schilcher zu öffnen. Für die Nachwelt verfasst, wird im Schriftstück über die vergangene Kirchturmrenovierung und aller beteiligten Personen berichtet. Künftig soll der historische Fund im Pfarrmuseum ausgestellt werden, um ihn der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Um diesen Brauch weiterzuführen, wird seitens der Marktgemeinde Sollenau und der Pfarre „Zum Guten Hirten im Steinfeld“ ein ähnliches Schriftstück angefertigt, welches gemeinsam mit einem aktuellen Münzsatz sowie einer Kopie des Pergaments von damals wieder in der Kugel verstaut werden soll. Auch wenn wir, und etliche Generationen nach uns, mit großer Wahrscheinlichkeit nicht Zeuge sein werden, wie jene Dokumente gefunden werden, so möchten wir der Nachwelt vom Jahre 2020 berichten und sie an unserem Leben Teil haben lassen. 

Mehr Fotos gibt es auf unserer Facebookseite

Kirchturmsanierung
Foto (v.l.n.r.):
Pfarrgemeinderat Ing. Rudolf Schneller, Pfarrer Mag. Juraj Bohynik, Bürgermeister Stefan Wöckl, Günter Kerschbaumer, Mag. Theodor Schilcher
Foto/Text:
Daniela Laas

Kaum zu übersehen ist das Baugerüst, welches unseren Kirchturm seit Mitte Juni umhüllt und damit den Beginn der lang geplanten Sanierungsarbeiten einläutete. Den Umwelteinflüssen schonungslos ausgesetzt, wurde besonders die Dachdeckung aus seltenem Naturschiefer in Mitleidenschaft gezogen. Nun sollen die umfangreichen Bauarbeiten an Turm und Dach bis Anfang Oktober 2020 abgeschlossen werden. Die erste Baubesprechung fand am Mittwoch, den 24. Juni 2020 statt, wo sich Bürgermeister Stefan Wöckl, Pfarrer Mag. Juraj Bohynik, Ing. Hermann Heindl vom Bauamt der Erzdiözese Wien sowie Pfarrgemeinderat Ing. Rudolf Schneller, Mag. Theodor Schilcher und Elfriede Schilcher vom Turmausschuss trafen. Dabei bedankte sich Ing. Rudolf Schneller für die überaus gute Zusammenarbeit zwischen Gemeinde und Pfarre, welche bereits seit einigen Jahrzehnten andauert und die Umsetzung zahlreicher Projekte ermöglichte. Der Großteil der Turmsanierungskosten wird von Seiten der Marktgemeinde Sollenau getragen, damit unser Sollenauer Wahrzeichen, welches ebenso unser Wappen ziert, auch noch für viele Generationen nach uns erhalten bleibt.

Mehr Fotos gibt es auf unserer Facebookseite

Kirchturmsanierung
Foto (v.l.n.r.):
Ing. Hermann Heindl vom Bauamt der Erzdiözese Wien, Pfarrgemeinderat Ing. Rudolf Schneller, Mag. Theodor Schilcher und Elfriede Schilcher vom Turmausschuss, Pfarrer Mag. Juraj Bohynik, Bürgermeister Stefan Wöckl
Foto/Text:
Daniela Laas