SOLLENAU

Lebensqualität für alle Generationen

Weihnachtsstimmung lag in der Luft als der Verein Brunnenfeld Frösche erstmals vom 06. bis 08. Dezember 2019 zum Christkindlpfad in unseren Funpark einlud. Schmackhafte Punschvariationen, Weihnachtsvorführungen von Kindern und ein Rahmenprogramm welches von Alpaka streicheln, über den Besuch des Nikolaus bis hin zu einem eindrucksvollen Perchtenlauf reichte, lockte BesucherInnen in Hülle und Fülle an. Auch Bürgermeister Stefan Wöckl, seine Gattin Ing. Doris Wöckl und einige VertreterInnen des Gemeinderats, wie GGR Petra Ramoser und GR Anton Ofner, ließen sich diese Gelegenheit nicht entgehen und verbrachten bei Glühwein, Langos und Compagnie eine wundervolle Zeit. An dieser Stelle möchten wir die Gelegenheit nützen, um Vereinsobmann Heinrich Steiner und seinem Team zu der gelungenen Veranstaltung zu gratulieren. Die Unterstützung von Vereinen liegt uns als Marktgemeinde Sollenau überaus am Herzen und daher freut uns der Erfolg des Christkindlpfades sehr.

Mehr Fotos gibt es auf unserer Facebook-Seite

Christkindlpfad
Foto/Text: Daniela Laas

Im Normalfall läuft man an Parkbänken und -tischen vorbei, ohne diesen jegliche Aufmerksamkeit zu schenken – nicht so bei unserer Pergola am Hauptplatz. Kunstvoll und mit viel Liebe zum Detail gestaltet, verwandelte Ursula Katharina Schratt öde Gebrauchsgegenstände in Kunstwerke, die ins Auge stechen. Ihr experimentierfreudiges Wesen drückt die Sollenauerin durch verschiedenste Techniken aus. Seien es Bleistiftzeichnung, Mosaik, Wandmalerei, originelle Körperbemalung oder plastisches Gestalten. Ihr unverkennbarer Stil, der sich über all die Jahre ihres Schaffens entwickelt hat, spiegelt sich nun auch in unserem Park am Hauptplatz wider, der zukünftig als Plattform für weitere KünstlerInnen dienen soll. Mit Ursula Katharina Schratt, der Gründerin der Künstlerplattform „EGSO“, haben wir den Beginn gemacht und möchten zukünftig noch viele weitere KünstlerInnen vor den Vorhang holen, die mit Skulpturen, bemalten Möbelstücken und vielem mehr unseren Park in einen Ort verwandeln sollen, der die Herzen von Kunstinteressierten höher schlagen lässt.

Mehr Fotos gibt es auf unserer Facebook-Seite

Kunst im Zentrum
Foto (v.l.n.r.): BGM Stefan Wöckl, Ursula Katharina Schratt
Foto/Text: Daniela Laas

Lustig, lustig, traleralala, bald ist Nikolausabend da! Aus diesem Anlass schaute Bürgermeister Stefan Wöckl am Mittwoch, den 04. Dezember 2019 in unseren Schulen, Kindergärten und in der Tagesbetreuungseinrichtung für Kleinstkinder vorbei und überbrachte den Kleinsten unter uns einen schokoladigen Gruß vom Nikolaus.
Mit einem Grinsen von einem Ohr bis zum anderen, stürzten sich die Kinder über die Schokolade und ließen sich diese gleich schmecken.

Mehr Fotos gibt es auf unserer Facebook-Seite

 

Nikoläuse
Foto/Text: Daniela Laas

Die Lebenshilfe NÖ lud am Dienstag, den 03. Dezember 2019 zur Gleichenfeier ins Karl Ryker Dorf ein, wo auch die Idee zu „Licht ins Dunkeln“ ihren Ursprung fand. Nach knapp 50 Jahren sind die Werkstätten in die Jahre gekommen und bedürfen einer umfangreichen Modernisierung, um der geänderten Betreuungsanforderung von Menschen mit Beeinträchtigungen gerecht zu werden. Für insgesamt 120 Menschen werden Komplexe auf dem weitläufigen Areal neu errichtet, wo auch die Regionalleitung der Lebenshilfe NÖ einziehen wird. Bürgermeister Stefan Wöckl folgte der Einladung und machte sich ein Bild von den gut voranschreitenden Bauarbeiten. Besonders imponiert hat ihm das geplante öffentliche Café, welches als Begegnungszone von Menschen mit und ohne Handicap fungieren wird. Im Sommer 2020 sollen die Werkstätte eröffnet werden und damit zu einem Ort mit Wohlfühlatmosphäre auf dem neuesten Standard werden.

 

Gleichenfeier KRD
Foto: Jürgen Hütterer / Text: Daniela Laas

111 Gemeinden aus ganz Österreich wurden von Bundesministerin für Frauen, Familien und Jugend Mag.a Ines Stilling und dem Präsidenten des Österreichischen Gemeindebundes Bürgermeister Mag. Alfred Riedl mit dem staatlichen Gütezeichen „familienfreundlichegemeinde“ ausgezeichnet – darunter auch unserer Marktgemeinde Sollenau. Mehr als ein Jahr harter Arbeit liegt hinter uns, um uns erneut für jene Auszeichnung zu qualifizieren und damit die bedarfsgerechte Weiterentwicklung und Nachhaltigkeit innerhalb unserer Gemeinde zu gewährleisten. Der Auditprozess gilt europaweit als Vorzeigeprojekt und unsere erneute Teilnahme soll unser Engagement unterstreichen und zum Ausdruck bringen, dass die Förderung des Familienlebens innerhalb unserer Marktgemeinde weiterhin ein zentrales zukunftsweisendes Thema ist. Kinder sind unser Morgen, die die tragenden Säulen unserer Gesellschaft bilden werden und daher sehen wir es, als Marktgemeinde Sollenau, als unsere Aufgabe ihnen optimale Voraussetzungen zu schaffen, damit sie die Welt erkunden und schlussendlich für sich gewinnen können. Umso mehr freut es uns, dass wir aufgrund unserer Bemühungen obendrein mit UNICEF-Zusatzzertifikat „Kinderfreundliche Gemeinde“ ausgezeichnet wurden. Bürgermeister Stefan Wöckl, Projektleiterin GGR Petra Ramoser und Projektkoordinatorin Daniela Laas holten am Dienstag, den 26. November 2019 vom Kursalon Hübner in Wien, jene Auszeichnungen nach Hause und sind überaus stolz, diese mit allen OrtsbürgerInnen teilen zu können.

Mehr Fotos gibt es auf unserer Facebook-Seite

Auszeichnungen
Foto (v.l.n.r.): Sabine Messner-Freystetter, Barbara Ofner, Andrea Harlander, BGM Stefan Wöckl, Projektleiterin GGR Petra Ramoser, Anita Priolt, GR Doris Hammerschmied, Erwin Lepuschitz, Projektkoordinatorin Daniela Laas
Foto/Text: Daniela Laas